Unsere Reiseroute (blogabond)

Dienstag, 24. Juli 2012

Camping Napfény, Révfülöp, Balatonsee



Nein, eine fünf Stern Adresse ist dies nicht, aber schlicht ideal, um mit Kindern Ferien zu verbringen. Das tun wir ausgiebig, während zwei wundervollen Wochen!
Der flache, warme See ist super, um schwimmen zu lernen und um ausgiebig im Wasser spielen zu können.

Wir erleben heisse Sommertage im und am See. Aber auch Wind und Sturm rütteln an den Zelten,  20°C empfinden wir schon als kühl und erwägen, die Pullover hervorzuholen.... Unser Vorzelt am Gri-gri bewährt sich auch als „Restaurant“ und „Spielhölle“ für 7 Personen, so richtig gemütlich!
Alle sind sich einig: Campingferien sind der Hit! Die Athmosphäre auf dem Platz, die vielen Kinder, die Spielmöglichkeiten, auch ist der Camping gross, mit kleinem Supermarkt, Restaurant, Glacéstand, Kinderdisco - paradiesisch!

Unsere Ausflüge in die nahe Umgebung sind auch ein voller Erfolg! Wir vergnügen uns im Aquapark in Balatonfüred, erforschen mit einem kleinen Boot die Höhle von Tapolca, schauen uns die grosse Burg von Sümeg an, die Jungs versuchen sich mit Hilfe eines Ritters im Pfeilbogen schiessen und wir alle sind beeindruckt bei den Reiterspielen mit Rittern, Lanzen, Schwertern und wunderschönen Pferden! Im Krokodilzoo haben wir uns die herzigen kleinen und die grossen „gfürchigen“ Krokis angeschaut, die Schlangen bestaunt und der hübschen schnellen Schildkröte nachgeguckt.

Viele lustige Begebenheiten begleiten uns dabei. Eine möchten wir Euch nicht vorenthalten.

Wir sitzen gemütlich im Vorzelt und spielen gemeinsam eine Runde. Da greift Julien zu seinem Glas Eistee und nimmt einen tüchtigen Schluck. Robi ruft noch: Dies ist das falsche Glas; aber schon prustet Julien über den Tisch! Aline richtet sich empört auf, was „speuzt“ der grosse Junge los, nur weil es das falsche Glas ist.... Das Rätsel lüftet sich. Julien hat das Glas von Dan mit Whisky darin erwischt! Die Farbe ist beinahe identisch... Klar brennt ihm die Kehle nach dem grossen Schluck! Alle lachen lauthals und Julien beginnt (als Spass) zu singen und zu tanzen! Seither gönnen wir ihm seinen täglichen Eistee- Whisky!!!!


feine Sandkuchen werden gebacken... das Racer- Team
...und der Champion vom Balaton! im warmen See lässt sich herrlich spielen
sogar ein Fondue bietet das Vorzelt- Restaurant le gri-gri! beim Spass im Aquapark in Balatonfüred
auf der Doppelrutsche, die vor uns sind "ausgestiegen"! in der Höhle von Tapolca, noch haben wir Platz für die Köpfe
hier wird es schon enger.... die Burg Sümeg
konzentriert zielt Julien... auch Nathaniel mit Hilfe des Ritters
derweil die Prinzessin einen Ausritt wagt rasante Kunststücke auf dem Pferd
Der stolze Gewinner des Spiels ein gfürchiges Krokodil
die schnelle Schildkröte

Die Tage fliegen im Nu vorbei, schon sind die „Ferien am Balaton“ wieder Vergangenheit und wir nehmen von unseren Lieben Abschied ....

adieu Balaton.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen