Posts

Es werden Posts vom November, 2019 angezeigt.

Giganten im gemässigten Regenwald

Bild
Vorsichtig steigen wir über Wurzeln, nehmen eine weitere Holztreppe in Angriff und steigen mal hinauf, dann wieder steil hinunter. Immer wieder halten wir an und umfassen mit unseren Blicken einen weiteren Baumgiganten. Tsuga, Pseudotsuga, Thuja und Föhre in XXXL Format! In Jahrhunderten gewachsen und von den harten Naturbedingungen geformt. Die Höhe der Giganten ist nicht sichtbar, schwindelerregend verliert sich der mächtige Stamm in den grünen Baumkronen. Und fällt einer dieser Riesen, entsteht am Boden eine Vielfalt von neuem Leben. Flechten, Farne, Büsche und junge Bäume siedeln sich auf seinem Stamm an, es entstehen einmalige Natur- Kunstwerke, eine Augenweide! Am Ende des Avatar Grove Trails kommt der «Canada’s gnarliest Tree» in Sicht. Unglaublich, wie sich der Stamm nach allen Seiten krümmt und windet, einen riesigen Buckel bildet und sich weiter oben in zwei Stämme teilt.
Plötzlich hören wir einen Specht, der emsig in einem Stamm nach Futter pickt, ein Eichhörnchen huscht l…

Von der Lachswanderung und Bären

Bild
Jetzt im Herbst werden wir Zeuge des Lebenszyklus der Lachse.
Die grossen Fische schwimmen vom Pazifik die Flüsse hinauf, um zu laichen. Dabei nehmen sie grosse Strapazen in Kauf. Springen über Stromschnellen hinauf, schlängeln sich durch flache Kiesbetten, bis sie dahin gelangen, wo sie vor Jahren selbst entstanden sind. Gegen das Ende der Wanderung fressen die Fische nicht mehr, dadurch verändert sich ihre Farbe; sie werden rot. Nach dem Laichen sterben die meisten an Erschöpfung, sowohl Weibchen als auch Männchen und bilden die Nahrungsgrundlage für Fische, Vögel, Adler, Bären und viele weitere Tiere. Der Laich entwickelt sich im Kiesbett zu winzigen Fischen, die dann im Frühling zum Pazifik schwimmen, wo sie ihr Leben verbringen, bis sie nach 5 bis 8 Jahren selbst zum laichen wieder die Flüsse hochschwimmen.
In Weaver Creek besuchen wir einen von Menschen erbauten Laichkanal. Er wurde 1965 erstellt und ist rund 3km lang und 6 Meter breit und windet sich in Kurven durch die Baum…