Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

Schmuggler oder unvorsichtiger Fahrer?

Bild
Wir stehen wahrhaftig in Kasachstan am Strand vom Kaspischen Meer. Die Fischer kehren mit ihren kleinen Booten zurück, sechs Jungs kommen vom rund 3km landeinwärts liegendem Dorf her auf uns zu.

Wo ist das Kaspische Meer?

Bild
Hier ist der Weg zu Ende. Im sumpfigen Gelände kommen wir nicht weiter! So wandern wir zum gri-gri zurück und steigen auf das Dach, um den Überblick zu haben.

Vashlovani National Park

Bild
Wie tote Fliegen hängen wir in den Polstern und strecken Arme und Beine von uns. Die Sonne flirrt über dem ausgetrocknetem Bachbett, in den Büschen zirpt, zwitschert und trällert die Vogelschar, gemächlich läuft eine Schildkröte vorbei. Der heisse Wind raschelt in den trockenen Gräsern. 37° zeigt das Thermometer im Schatten! Schauen wir uns um, wähnen wir uns in der Sahelzone, nicht in Georgien. Der klimatische und landschaftliche Wechsel ist krass! Vor ein paar Tagen haben wir im Schnee gestanden und gefröstelt, nun schwitzen wir in der Savanne.

Zu Gast im weissen Haus

Bild
Angeregt und fröhlich unterhalten sich die jungen Männer im Speisesaal. Vor ihnen stehen Teller, beladen mit riesigen Portionen! Neugierig werden wir beäugt. Die muskelbepackten Kerle sind Mitglieder des georgischen Wrestling Sportklubs. Sie absolvieren ein Trainingslager, um sich auf die nächste Meisterschaft vorzubereiten.

Frühling in Georgien

Bild
Noch auf über 2300 Metern finden wir eine dichte, kompakte Grasdecke, saftig grün, jetzt Ende April. Trotz mildem und schneearmen Winter, wie uns die Einheimischen versichern, sprudeln munter die Bäche durch die Wiesen, gesäumt von Bachbommeln, Schlüsselblumen und anderen farbenfrohen Blumen. Majestätisch kreist ein grosser Greif über unseren Köpfen. In den Tälern vereinen sich die unzähligen Bäche zu schnell fliessenden Flüssen, die einmal durch enge Schluchten tosen, dann sich wieder raumgreifend in Schlingen durch die Täler winden.