Posts

der Held Artigas

Bild
      Noch heute begleitet uns in Uruguay der Name «Artigas» auf Schritt und Tritt.   In jedem Ort gibt es eine Strasse mit seinem Namen, unzählige Plätze sind nach ihm benannt, eine Provinz und Stadt tragen seinen Namen, grosse, majestätische Reiterstatuen gedenken seiner Taten, sein Kopf zieren viele Münzen. Welche Bedeutung hat General Artigas für Uruguay?   José Gervasio Artigas, 1764 in Montevideo als Spanischer Nachkomme geboren, trat als 33jähriger in die Miliz des Vizekönigreiches ein, nachdem er sich als Schmuggler, Viehdieb und Gaucho am Rio Negro durchgeschlagen hatte. In den kommenden Jahren beteiligte er sich am spanischen Widerstand gegen die britische Invasion am Rio de la Plata, später wechselte er von der Spanischen Seite auf die der Banda Oriental. 1811 schlug Artigas mit seinen Leuten die Spanier und wurde als erster Chef der Orientalen in Montevideo ausgerufen. Aber noch gab es keine stabile Unabhängigkeit, weitere Auseinanderset

Bei den Gauchos am Stausee Rincón del Bonete

Bild
      Schaudernd schauen wir in die Tiefe. Zu Fuss dürfen wir über die Staumauer, die 1945 über den Rio Negro erstellt wurde. Man sieht dem Werk an, dass es in die Jahre gekommen ist. Immer wieder treten wir über lose Platten, der Kran steht rostig neben dem Weg, der Beton hat eine interessante Patina angesetzt. Aber das Wasser strömt durch mächtige Rohre in den Turbinenraum, die Generatoren summen fleissig. Hinter der Mauer erstreckt sich der See auf bis zu 1140km2 und verästelt sich auf alle Seiten in den ehemaligen Flusstälern. Im Augenblick ist der Wasserstand sehr tief, gut sind die Rillen am Rand sichtbar. Nach der Besichtigung installieren wir uns am Seeufer hinter einem Picknickplatz und schauen, wohin wir Morgen fahren möchten.   Im GPS finden wir eine Piste auf eine Halbinsel hinaus, das probieren wir! Von der Teerstrasse aus sehen wir einen grossen Windpark, die Pilonen stehen mitten auf den Weiden, darunter grast das Vieh. Es bleibt nicht die ei